• ACO.SPRAY WESPEN


  • ACO.MAT PP 150


  • Blattanex Spezialspray


  • Contra Insect


  • Köderlichtfalle - Kunststoff


  • Flüssigköder


  • Fly Lite mit Kunststoffblende


  • UV-Leuchtröhre für Sundew


  • Klebeflächen


  • Pest West UV-Klebefoliengerät 1x2


  • Fly Lite mit Edelstahlblende


  • Klebeflächen für Sundew Fly Lite


  • Titan Alpha


  • Fenster-Fliegengitter


  • Tür-Fliegengitter


  • Fliegenklatsche


  • Ungezieferspray Universal


  • Permanent® WespenFalle


  • Permanent® Wespen- und UngezieferSchaum


  • Pest West Klebeflächen


  • Contra Insect ® Fliegen-Spray


  • Killgerm Wespenspray
Amerikanische SchabeAmerikanischer ReismehlkäferAustralischer DiebkäferBackobstkäferBackobstmilbeBehaarter BaumschwammkäferBerlinkäferBettwanzeBibernellen BlütenkäferBlumenkäferBraunbandschabeBraune WegameiseBrotkäferBuckelfliegeDeutsche SchabeDeutsche WespeDornloser SpeckkäferDornspeckkäferDungmückenDunkler PelzkäferDörrobstmotteErbsenkäferErdnussplattkäferFilzlausFleischfliegeFliegenFlöheFruchtfliegeGefleckter PelzkäferGelbbrauner DiebkäferGemeine WespeGemeiner SpeckkäferGestreifter SpeckkäferGetreidekapuzinerGetreidemotteGetreideplattkäferGetreidesaftkäferGewöhnlicher NagekäferGlänzendschwarze HolzameiseGlänzendschwarzer GetreideschimmelkäferGoldfliegeGraue FeldwanzeGroße StubenfliegeGroßer KornbohrerGroßer ReismehlkäferHausbockHausmarderHausmausHausmutterHausratteHaussperlingHausspinneHaustaubeHefekäferHeimchenHolzbockHolzzerstörende AmeisenartenHornisseHundeflohHühnerflohIgelflohKatzenflohKellerasselKhaprakäferKleiderlausKleidermotteKleine StubenfliegeKleiner LeistenkopfplattkäferKleiner ModerkäferKleinäugiger ReismehlkäferKopflausKoprakäferKornkäferKornmotteKräuterdiebKugelkäferKugelspinneKäsefliegeKäsemilbeMaiskäferMauerasselMaulwurfMehlkäferMehlmilbeMehlmotteMenschenflohMessingkäferMittlere WespeModerkäferModermilbeMuseumskäferNordamerikanischer SplintholzkäferOrientalische SchabeParkettkäferPelzmottePeruanischer SpeckkäferPflaumenmilbePharaoameiseRasenameiseReiskäferReismotteRossameiseRotbrauner LeistenkopfplattkäferRotbrauner ReismehlkäferRote VogelmilbeRundköpfiger ReismehlkäferSamenmotteSchaben allgemeinSchafzeckeSchermausSchimmelkäferSchmeißfliegeSchmetterlingsmückenSchwarzer GetreidenagerSchwarzer ReismehlkäferSchwarzgraue SklavenameiseSchwarzgraue WegameiseSchwarzkopfameiseSiamesischer FlachkäferSiebenschläferSilberfischchenSpanische WegschneckeSpeichermotteSpeisebohnenkäferSpinnenStallfliegeStaubläuseSächsische WespeTabakkäferTapetenmotteTeppichkäferTrauermückenTropische SpeichermotteTropischer SchimmelplattkäferTürkischer LeistenkopfplattkäferVierhornkäferWadenstecherWanderratteWaschbärWollkrautblütenkäferZitterspinneZweifarbige Wegameise

Deutsche Wespe

Paravespula germanica

Es handelt sich bei der Deutschen Wespe (Paravespula germanica) um eine Angehörige der sog. Kurzkopfwespen, die sich von den Langkopfwespen der Gattung Dolichovespula durch einen nur geringen Abstand zwischen Augenrand und Oberkieferbasis unterscheiden.
Deutsche Wespe

Die Körperfärbung ist schwarz und gelb, rote Zeichnungselemente sind dagegen nicht vorhanden.Die Weibchen werden zwischen 16 und 19 mm groß, während die Männchen 13 bis 17 mm und die Arbeiterinnen 12 bis 14 mm erreichen können. An der Stelle, an der die Gemeine Wespe eine ankerförmige Zeichnung auf dem Stirnschild besitzt, sind bei der Deutschen Wespe ein bis drei Punkte zu sehen. Die Völker der Deutschen Wespe weisen im Vergleich zu anderen sozialen Faltenwespen einen relativ langen Lebenszyklus auf. Die Nestgründung erfolgt Anfang Mai durch begattete Jungweibchen, die überwintert hatten. Männchen und Weibchen treten ab Mitte August bis Ende Oktober auf. Bei milder Witterung können die Völker bis Anfang November bestehen. Die Deutsche Wespe nistet niemals offen im Freien. Die Nester werden natürlicherweise unterirdisch in verlassenen Mäuse- oder Maulwurfsgängen errichtet, die systematisch erweitert werden. Oberirdisch werden auch Dachböden, Zwischendecken oder andere vom Menschen geschaffene dunkle Hohlräume besiedelt. Von der Form her ähneln die Nester der Deutschen Wespe denen der Gemeinen Wespe. Große Völker können 1.000 bis 7.000 Individuen enthalten. Zusammen mit der Gemeinen Wespe (Paravespula vulgaris) löst die Deutsche Wespe alle drei bis fünf Jahre die sog. -Wespenplagen- aus. Im Herbst decken die Arbeiterinnen ihren Bedarf an Kohlehydraten z. T. durch die Aufnahme von süßen Nahrungsmitteln wie Obst, Konfitüre, Limonade oder Kuchen und können somit lästig werden. Vor allem wenn die Deutsche Wespe in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben auftritt, muss sie als Hygieneschädling angesprochen werden da Krankheitserreger und Schimmelpilzsporen verschleppt werden können. Die Stiche können zwar recht schmerzhaft sein, bleiben für gesunde Menschen aber meist ohne ernsthafte Folgen. Lediglich bei Stichen in die Mundhöhle sollte ein Arzt aufgesucht werden. Für Allergiker können Wespenstiche allerdings durchaus ein erhebliches Risiko darstellen und im schlimmsten Fall einen lebensgefährlichen anaphylaktischen Schock auslösen. Da alle Wespenarten eine wichtige Rolle im Naturhaushalt spielen, sollten Bekämpfungsmaßnahmen möglichst unterbleiben und bei Problemen mit den Tieren zunächst eine Umsiedlung des gesamten Nests versucht werden. Solche Umsiedlungsaktionen sollten allerdings nur von entsprechenden Spezialisten vorgenommen werden (z. B. Imker und zertifizierte Schädlingsbekämpfer). Erst wenn eine Umsiedlung nicht in Frage kommt, können auch Bekämpfungsmaßnahmen ergriffen werden.

Fliegengitter an Fenstern und Türen verhindern zuverlässig das Eindringen von Wespen. In unserem Angebot befinden sich sowohl das Aeroxon Fenster-Fliegengitter, als auch das Aeroxon Tür-Fliegengitter. Beide Produkte bestehen aus feinmaschigem Polyestergewebe, das an Fenster- und Türrahmen befestigt werden kann. Der Klassiker für die Bekämpfung von Wespen schlechthin ist die Aeroxon Fliegenklatsche. Der flexible Klatschenkopf verhindert bei diesem Modell, dass die Wespen zerdrückt werden und so unschöne Flecke an der Wand entstehen. Für eine direkte Bekämpfung der Deutschen Wespe eignen sich auch UV-Lampen, spezielle Wespenfallen, Insektensprays und Fliegenstrips. UV-Lampen sind bei sachgerechter Anwendung umwelt- und anwenderfreundlich und können daher besonders zum Einsatz in Lebensmittelverarbeitenden Betrieben oder Restaurants empfohlen werden. Die Deutschen Wespen werden von dem abgestrahlten UV-Licht angezogen und fliegen auf die Lampe zu. Hier werden sie entweder an einem unter Hochspannung stehenden Gitter abgetötet wie bei dem von uns angebotenen Modell Titan Alpha oder bleiben auf einer Klebefolie haften wie bei den Modellen Fly Lite mit Kunststoffblende, Fly Lite mit Edelstahlblende und Pest West UV-Klebefoliengerät 1x2. Für die beiden Sundew-Fly Lite Geräte liefern wir auch Klebefolien, sowie die passenden Leuchtstoffröhren der Firma Sylvana nach (UV-Leuchtröhre für Sundew und Klebeflächen für Sundew Fly Lite). Die passenden Klebefolien für das Pest West UV-Klebefoliengerät 1x2 erhalten Sie ebenfalls bei uns (Pest West Klebeflächen). Da auch nützliche Insekten wie z. B. Schwebfliegen von den Geräten angezogen und getötet werden, ist die Anwendung von UV-Lampen nach der Bundesartenschutzverordnung im Freien verboten.

Bei der Bekämpfung von Deutschen Wespen haben sich spezielle Wespenfallen sehr bewährt, bei denen die Tiere von spezifischen Lockstoffen angezogen werden. Die Köderlichtfalle - Kunststoff wird mit einem speziellen Flüssigköder befüllt, der ganz spezifisch Wespen und Fruchtfliegen anlockt. Die ebenfalls von uns angebotene Permanent® WespenFalle ermöglicht das sichere Abfangen von Wespen auf Terrasse und Balkon sowie in Innenräumen. Die Wespen werden in die Falle gelockt, aus der sie bauartbedingt nicht mehr entweichen können. Als Lockstoff für die Permanent® WespenFalle können Himbeersirup, Cola oder Apfelsaft verwendet werden. Der Lockstoff muss regelmäßig ersetzt werden. Einen langanhaltenden Schutz gegen Deutsche Wespen garantiert der Detia® Insekten Strip, der für bis zu 50 qm große Räume ausreicht.

Auch verschiedene Insektensprays eignen sich zur Bekämpfung von Deutschen Wespen und anderen lästigen Wespenarten. Sie enthalten Kontaktinsektizide, die direkt auf die Wespennester gesprüht werden müssen. Sehr gut geeignet ist z. B. das von uns angebotene Blattanex Spezialspray der Fa. Bayer, das die Wirkstoffe Imiprothrin und Cyphenothrin enthält. Beide Substanzen wirken auf das Nervensystem der Wespen. Weitere Kontaktinsektizide, die sich bei der Bekämpfung von Deutschen Wespen sehr bewährt haben sind ACO.SPRAY WESPEN, Sorex Wespennest Spray, Ungezieferspray Universal, Contra Insect ® Fliegen-Spray und Killgerm Wespenspray. Ein schaumförmiges Kontaktinsektizid ist Permanent® Wespen- und UngezieferSchaum. Dadurch dass der ausgebrachte Schaum über mehrere Stunden hinweg stabil ist, werden in der Regel alle Wespen der Kolonie abgetötet. Wurde das Wespennest innerhalb eines Raumes angelegt, so empfiehlt sich der Einsatz der automatischen Raumvernebelung ACO.MAT PP 150. Dieses Produkt kombiniert eine Sofortwirkung mit Heraustreibeffekt mit einer hervorragenden Langzeitwirkung. Beim Einsatz der aufgeführten Präparate ist darauf zu achten, dass es zu keiner Kontamination von Lebensmitteln kommen darf.