• Erdanker


  • Rattentunnel Metall


  • Rattenköder Faltschachtel


  • Rattentunnel Kunststoff


  • T-Rex Schlagfalle


  • Ratten-Köderstation, fixierbar


  • Ratten-Köderstation, leicht


  • RepSonic


  • Sakarat Monitoring Bait


  • Rattstop (WC-Sicherungsklappe)


  • Sugan® RattenköderDepot


  • Ultraschallgerät Vario-Schutz


  • TOMCAT RAT SNAP TRAP - Schlagfalle für Ratten


  • TOMCAT Rattenköderbox mit Schlüssel
Amerikanische SchabeAmerikanischer ReismehlkäferAustralischer DiebkäferBackobstkäferBackobstmilbeBehaarter BaumschwammkäferBerlinkäferBettwanzeBibernellen BlütenkäferBlumenkäferBraunbandschabeBraune WegameiseBrotkäferBuckelfliegeDeutsche SchabeDeutsche WespeDornloser SpeckkäferDornspeckkäferDungmückenDunkler PelzkäferDörrobstmotteErbsenkäferErdnussplattkäferFilzlausFleischfliegeFliegenFlöheFruchtfliegeGefleckter PelzkäferGelbbrauner DiebkäferGemeine WespeGemeiner SpeckkäferGestreifter SpeckkäferGetreidekapuzinerGetreidemotteGetreideplattkäferGetreidesaftkäferGewöhnlicher NagekäferGlänzendschwarze HolzameiseGlänzendschwarzer GetreideschimmelkäferGoldfliegeGraue FeldwanzeGroße StubenfliegeGroßer KornbohrerGroßer ReismehlkäferHausbockHausmarderHausmausHausmutterHausratteHaussperlingHausspinneHaustaubeHefekäferHeimchenHolzbockHolzzerstörende AmeisenartenHornisseHundeflohHühnerflohIgelflohKatzenflohKellerasselKhaprakäferKleiderlausKleidermotteKleine StubenfliegeKleiner LeistenkopfplattkäferKleiner ModerkäferKleinäugiger ReismehlkäferKopflausKoprakäferKornkäferKornmotteKräuterdiebKugelkäferKugelspinneKäsefliegeKäsemilbeMaiskäferMauerasselMaulwurfMehlkäferMehlmilbeMehlmotteMenschenflohMessingkäferMittlere WespeModerkäferModermilbeMuseumskäferNordamerikanischer SplintholzkäferOrientalische SchabeParkettkäferPelzmottePeruanischer SpeckkäferPflaumenmilbePharaoameiseRasenameiseReiskäferReismotteRossameiseRotbrauner LeistenkopfplattkäferRotbrauner ReismehlkäferRote VogelmilbeRundköpfiger ReismehlkäferSamenmotteSchaben allgemeinSchafzeckeSchermausSchimmelkäferSchmeißfliegeSchmetterlingsmückenSchwarzer GetreidenagerSchwarzer ReismehlkäferSchwarzgraue SklavenameiseSchwarzgraue WegameiseSchwarzkopfameiseSiamesischer FlachkäferSiebenschläferSilberfischchenSpanische WegschneckeSpeichermotteSpeisebohnenkäferSpinnenStallfliegeStaubläuseSächsische WespeTabakkäferTapetenmotteTeppichkäferTrauermückenTropische SpeichermotteTropischer SchimmelplattkäferTürkischer LeistenkopfplattkäferVierhornkäferWadenstecherWanderratteWaschbärWollkrautblütenkäferZitterspinneZweifarbige Wegameise

Hausratte

Rattus rattus

Das Fell der Hausratte (Rattus rattus) erscheint meist dunkler als das der Wanderratte.
Hausratte

Auch bleiben ausgewachsene Hausratten mit einer Kopf-Rumpflänge von 15 bis 24 cm und einem Gewicht zwischen 150 und maximal 300 g deutlich kleiner als Wanderratten. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist der Schwanz. Dieser ist bei der Hausratte deutlich länger als der restliche Körper und wird beim Laufen meist angehoben. Zudem sind die Ohren wesentlich größer als bei der Wanderratte. Klappt man die Ohren bei toten Tieren nach vorn um, so wird das Auge überdeckt. Ursprünglich stammt die Hausratte aus Vorderasien. Mittlerweile ist die Art weltweit verbreitet. Es handelt sich um einen typischen Siedlungsfolger, der in Gebäuden v. a. an wärmeren Plätzen zu finden ist und allgemein die oberen und trockeneren Stockwerke bevorzugt, während die Wanderratte auch gerne in Kellern oder feuchten Lebensräumen zu finden ist (Kanalratte). In Südeuropa und anderen klimatisch begünstigten Regionen der Erde lebt die Hausratte auch im Freiland. Hausratten sind, anders als Wanderratten, streng nachtaktive Tiere, die auch an Standorten mit hoher Individuenzahl nur selten am Tage beobachtet werden können. Die Tiere können gut springen und klettern, meiden aber das Wasser weitgehend. Schlupfwinkel in Gebäuden können Mauerspalten, Zwischenböden, Verschalungen und Balkenwinkel sein. Hausratten sind ähnlich produktiv wie Wanderratten und können sich ebenfalls ganzjährig fortpflanzen. Auch diese Art lebt gesellig in Familienverbänden. Hausratten sind Allesfresser, die v. a. die Nahrung zu sich nehmen, die an ihrem Aufenthaltsort dominiert. Genauso wie Wanderratten nehmen auch Hausratten ihnen unbekannte Nahrung nur selten an. In den alten Bundesländern kommt die Art nur noch selten vor und wird mancherorts sogar auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten geführt wie z. B. in Schleswig Holstein, in Nordrhein Westfalen und in Bayern. In den neuen Bundesländern sind Hausratten dagegen noch etwas häufiger. Ebenso wie Wanderratten treten auch Hausratten als Gesundheits- und Wirtschaftsschädlinge auf und müssen v. a. aufgrund der von ihnen übertragenen Infektionskrankheiten bekämpft werden.

Um ein Gebäude rattensicher zu machen, können kleine Öffnungen im Bereich von Rohrdurchbrüchen oder ähnlichem mit XCLUDER schnell und kostengünstig verschlossen werden. XCLUDER ist ein neuartiges Füll-Gewebe, welches in einer patentierten Edelstahl und POLYFIBER-Technologie hergestellt wird. Es ist in nur wenigen Minuten installiert und schützt Gebäude nachhaltig vor Befall mit Schadnagern. Um zu verhindern, dass Hausratten oder Wanderratten über die Kanalisation und die Toilette in die Wohnung eindringen können empfiehlt sich der Einbau der Rattstop (WC-Sicherungsklappe).

Eine Bekämpfung von Hausratten kann u. a. mit den allseits bekannten Rattenfallen erfolgen. Hochwertige und stabile Schlagfallen, die speziell für den Fang von Hausratten und Wanderratten konzipiert wurden, sind die T-Rex Schlagfalle und die TOMCAT RAT SNAP TRAP - Schlagfalle für Ratten, die sich beide durch ihre einfache Bedienbarkeit, sowie das moderne Design auszeichnen.

Sehr effektiv lassen sich Hausratten mit vergifteten Ködern bekämpfen, die in speziell entwickelten Köderboxen angeboten werden müssen, damit sie nicht von Hunden oder Katzen gefressen werden. Zur Verfügung stehen hier Frischköder auf Getreidebasis, Gelköder und Fertigköder von fester Konsistenz. Die von uns vertriebenen Präparate enthalten Wirkstoffe zur Blutgerinnung wie Brodifacoum, Difenacoum oder Bromadiolon, die von den Hausratten zusammen mit dem Köder aufgenommen werden. Mehrere Tage nach Aufnahme des Gifts sterben die Tiere an inneren Blutungen. Aufgrund der Wirkungsverzögerung können andere Gruppenmitglieder nicht gewarnt werden und fressen daher ebenfalls den vergifteten Köder. Da die Substanzen in ähnlicher Weise auch auf den Menschen wirken, sollte man sich nach dem Befüllen der Köderboxen unbedingt gründlich die Hände waschen. Die folgenden rodentiziden Fraßköder werden speziell zur Bekämpfung von Hausratten und Wanderratten entwickelt: MC Rattenköder Superblox (grün), MC Rattenköder Superblox (rot), Rattenköder Faltschachtel, MC Köderpaste, frunax DS Rattenriegel, Sakarat Monitoring Bait, Professional Frischköder Difenacoum, Sorexa Profi Gel, frunax DS Rattenfertigköder, Professional Fertigköder Brodifacoum, Sugan® Rattenköder Happen/Pellets, Sugan® Rattenköder Happen/Pellets, Sugan® Ratten- und MäuseköderPaste, Sugan® Ratten- und MäuseköderBlock, Ratron® Power-Packs, portioniert, CELAFLOR Rattolin Getreideköder®, CELAFLOR Rattolin Portionsköder und TOMCAT Blox - Köderblöcke.

Damit diese Rattenköder nicht von Haustieren gefressen werden, müssen sie unbedingt in einer der von uns angebotenen Köderboxen ausgebracht werden: Rattentunnel Metall, Rattentunnel Kunststoff, Ratten-Köderstation, fixierbar, Ratten-Köderstation, leicht, Sugan® RattenköderDepot und TOMCAT Rattenköderbox mit Schlüssel. Zur sicheren Befestigung der Köderstationen im Außenbereich bieten wir einen speziellen Erdanker an.

Dort wo die Laufwege der Hausratten bekannt sind, empfiehlt es sich Mäuracu Schaum auszubringen. Dieser Schaum, der ein Rodentizid enthält, bleibt leicht am Fell der Hausratten haften. Wenn sich die sehr reinlichen Tiere putzen, nehmen sie den in Mäuracu Schaum enthaltenen Wirkstoff auf und verenden kurze Zeit später an inneren Blutungen.

Häufig verwendete Ultraschallgeräte zur Vertreibung von Hausratten oder anderen Nagetieren sind RepSonic und das Ultraschallgerät Vario-Schutz.