Hilfe bei Holzbock

Eine Zecke hat sich in die Haut gebohrt.

Holzbock ​​​​Info, Zeckenschutz

​Holzböcke, auch Zecken genannt, sind Parasiten. Als Blutsauger ​sind sie gleicherma​ßen an Wildtieren wie an Haustieren und auch an Menschen zu finden. ​Es handelt sich um ​weit verbreitete ​Gesundheitsschädlinge. Durch sie werden einige gefährliche Krankheiten ​​auf Menschen übertragen. Wie ​sollte man eine Zecke entfernen, wenn sie sich in die Haut von Hund, Katze oder Mensch eingebohrt hat? Und wie kann man sich durch vernünftigen Zeckenschutz ​vor dem Schädling schützen?​

​Der Gemeine Holzbock, auch Schildzecke oder auf lateinisch Ixodus Ricinus, ​zählt zu den Zecken. Er ist in der biologischen Einordnung also kein Insekt, sondern gehört in die Unterklasse der Milben und ist mit den Spinnen verwandt. Wer kennt ihn nicht? Man ​darf sich nur nicht von den unterschiedlichen Namen verwirren lassen. Volkstümlich wird der Gemeine Holzbock ​meistens ​Zecke ​genannt. ​(Dagegen wird ​der Holzschädling Hausbock in der Umgangssprache oft ​als Holzbock ​bezeichnet.)​

Weitere Zeckenarten, die in Deutschland häufig vorkommen, sind neben dem Holzbock auch Auwaldzecke Dermacentor reticulatus und die Braune Hundezecke Rhipicephalus sanguineus​. ​

Wie sehen Zecken ​​aus? 

Der Holzbock ​hat je nach Entwicklungsstand und Sättigung ​eine Größe von 1,5 ​bis 14 mm. ​Seine Farbe ist gelblichbraun, rotbraun oder graubraun. Wie groß werden Zecken? Die ​Männchen sind kleiner und etwa 2,5 mm lang. Weibchen haben eine Größe von etwa 4 mm. Sie können sich allerdings so sehr mit Blut vollsaugen, dass ihr Gewicht auf das 500fache ansteigt. Sie werden ​dann bis zu 14 mm ​lang.

Wie groß werden Zecken?​ ​​Die ​Männchen sind kleiner und etwa 2,5 mm lang. Weibchen haben eine Größe von etwa 4 mm. Sie können sich allerdings so sehr mit Blut vollsaugen, dass ihr Gewicht auf das 500fache ansteigt. Sie werden ​dann bis zu 14 mm ​lang.

Bauchseite einer Zecke, gut zu erkennen die 8 Beine des Spinnentieres

Wie ​gelangen Zecken​ auf ihre Opfer? 

Nur die Weibchen saugen Blut. Bevorzugt auf Blattspitzen von Gräsern und niedrigem Gebüsch bis maximal 1,5 Meter Höhe sitzend warten sie auf ihre unfreiwilligen Wirte. ​Sie reagieren dabei auf Erschütterungsreize. ​Darüber hinaus haben sie eine sehr sensible Wahrnehmung für bestimmte Duftstoffe. Wirtstiere und Menschen geben ​nämlich ​flüchtige Substanzen über ihre Haut ab. ​​Auch daran können die Holzböcke ihre Opfer erkennen. Wenn ​ein Wirtstier oder ein Mensch an ihrem Aufenthaltsplatz vorbei kommt, ​wechseln sie durch Abstreifen oder Fallenlassen auf die Haut ​ihres Opfers über. ​

Wie lange bleibt eine Zecke auf der Haut? ​​

Wenn ​das Tier einen geeigneten Wirt gefunden hat, sucht es eine Körperstelle, an der die Haut möglichst dünn und gut durchblutet ist. Das kann sich über einige Stunden hinziehen. ​Hat es eine geeignete Stelle gefunden, ​dann verletzt es die Haut mit ihren Mundwerkzeugen. Dabei injiziert es chemische Stoffe, die einerseits die Blutgerinnung verhüten, damit es das Blut leicht aufnehmen kann. Andererseits sorgen diese dafür, dass die Stelle ​empfindungslos wird, so dass der Holzbock unbemerkt bleibt. ​

​Nunmehr beginnt ​der hungrige Holzbock, frisches Blut aufzusaugen. ​Dabei ​vergehen meist ​etwa drei bis fünf Tage. ​​Seine Körpergröße wächst ​dabei enorm an, und zwar bis ​ über 10 mm. ​Wenn der Parasit schließlich vollgesaugt ist, lässt er sich ​einfach zu Boden fallen. 

Wie entwickeln sich Zecken?

Nach der Nahrungsaufnahme können die Weibchen 1.000 bis 3.000 Eier auf der Erde ablegen. Aus den Eiern schlüpfen Larven, die ​6 Beine besitzen. Der gesamte Lebenszyklus durchläuft mehrer sehr unterschiedliche Stadien. Die ​weiteren Entwicklungsstadien ​bezeichnet man als Nymphen​. ​Zeckennymphen besitzen ​vier Beinpaare beziehungsweise 8 Beine, ebenso wie ausgewachsene Zecken. Die Larven bevorzugen als Wirte Vögel und Reptilien. Nymphen und geschlechtsreife Weibchen finden sich hauptsächlich an Säugetieren. Die gesamte Entwicklung wird in ein bis drei Jahren durchlaufen.

Welche Krankheiten werden ​durch Zecken übertragen? 

Der Holzbock kann Menschen erheblichen Schaden zufügen, da er verschiedene Infektionskrankheiten ​überträgt. Dazu gehört die gefährliche Frühsommer-Meningo-Encephalitis (FSME), die von Viren hervorgerufen wird. Diese sogenannten "Arboviren" verursachen eine krankhafte Veränderung im zentralen Nervensystem, was mit Lähmungen oder Herzschädigungen einhergeht und zum Tode führen kann. In Risikogebieten kann es sinnvoll sein, sich vorbeugend gegen FSME impfen zu lassen.

​​Noch weite häufiger wird bei uns die Borreliose oder Lyme-Krankheit von Zecken übertragen. Borreliose wird von einem Bakterium verursacht, welches als Borrelia burgdorferi bezeichnet wird. Typisches Erkennungszeichen einer Infektion mit Borreliose Bakterien ist ein ​kreisförmiger Ring rund um die Bissstelle. Während die Entzündung zunimmt, wächst dieser Ring in seiner Größe. ​Wird die Infektion frühzeitig erkannt, ist eine Therapie mit Antibiotika ​möglich. Unbehandelt breiten sich die Bakterien häufig in den Gelenken aus. Dort ​lösen sie rheumatische und arthritische Beschwerden ​aus.

​Gelegentlich wird zusätzlich eine Hirnhautentzündung (Encephalitis) oder auch ​eine Herzmuskelentzündung durch die Infektion hervorgerufen.

W​as bewirken Zecken bei Haustieren?

​Egal ob Hund, Katze oder Pferd, Haustiere werden von Zecken sehr viel häufiger befallen als Menschen. Sie ​können dabei unter heftigem Juckreiz leiden. Auch einige schwere Erkrankungen ​Ihres Haustieres können durch Zeckenbisse verursacht werden. Dazu gehören FSME, Borreliose, die auch als Hundemalaria bekannte Babesiose, die sogenannte Heptazoonose und zwei auch als Zeckenfieber bezeichnete Erkrankungen namens Ehrlichiose und Anasplasmose.

Im Übrigen bleibt zu sagen, dass auch ​Zecken ​Bestandteil des Ökosystems sind und ​als Nahrung für ​andere Lebewesen dienen​. Dazu gehören Vögel, Insekten und Pilze. ​

unterschiedliche Zeckenzangen

Mit einer speziellen Zeckenpinzette oder Zeckenzange kann man die Zecke entfernen, ohne dass weitere Giftstoffe in die Haut gelangen.

​Ähnliche Schädlinge (klick zum Öffnen!)

​Holzbock bekämpfen, Hilfe gegen Zecken

Was tun bei Zeckenbissen?

Borreliose Wanderröte Ring

​Gefährlich infizierter Zeckenbiss mit ringförmiger Wanderröte beim Menschen.

Mit einer speziellen Zeckenpinzette kann der Holzbock leicht aus der Haut entfernt werden.

​Welche Hilfe gegen Zecken gibt es? Was kann man bei einem Zeckenbiss tun?


​​Nach Aufenthalten im Freien sollte man sich gründlich absuchen, um eventuell festsitzende Zecken möglichst frühzeitig zu finden und zu entfernen.


​FSME wird durch den Speichel ​übertragen, den das Tier in die Einstichstelle abgibt. Borrelien dagegen halten sich eher in Magen auf. Das Risiko einer Erkrankung an Borreliose steigt anscheinend, je länger der Holzbock in der Haut sitzt. Wenn ​der Blutsauger innerhalb von 24 Stunden nach Befall entfernt wird, ist das Infektionsrisiko noch verhältnismäßig klein.


​Sie können recht einfach Zeckenbisse erkennen, solange die Zecke noch in der Haut sitzt. Zeckenbisse Bilder ​können genau zeigen, wie das aussieht.


Zur Entfernung sollte man das Tier ​gerade aus der Haus gezogen werden. Man benutzt dazu eine Pinzette, vorzugsweise eine spezielle Zeckenpinzette oder Zeckenzange, wie sie weiter unten beschrieben wird. ​Sollte der Kopf abreissen, stellt dies ein verbleibendes Infektionsrisiko dar.

​Manchmal wird empfohlen, diverse Mittel wie Öl oder anders auf die festsitzende Zecke zu geben. Davon ist völlig abzuraten, da die Zecke dadurch nicht zum Ablassen bewegt wird. Hingegen kann eine vermehrte Abgabe von schädlichen Substanzen in die Haut erwartet werden.

1.

​​​Mit ​​Zeckenhaken, Zeckenpinzette oder der Zeckenkarte kann man Zecken entfernen, die sich bereits ​in die Haut eingebohrt haben. Das funktioniert recht einfach und sicher. In den meisten Fällen sind Sie das Problem dann auch los.

2.

​Im Zweifelsfall lässt man sich jedoch anschließend vom Arzt untersuchen und den Zeckenbiss behandeln. Insbesondere dann, die Zecke schon mehrere Tage in der Haut gesessen hat. Und auf jeden Fall, wenn sich die Bissstelle entzündet oder wenn sich ein kreisförmiger, rötlicher Ring darum ​gebildet hat. Im Fall des Falles kann der Arzt auch die richtige Borreliose (Boreliose) Behandlung einleiten.

3.

Zecken an ​​​Haustieren wie Hund oder Katze sollte man ebenfalls entfernen. Bei häufigem Befall ist über geeignete Schutzmaßnahmen nachzudenken. Tiere können sehr unter Juckreiz leiden und ebenfalls an unterschiedlichen Krankheiten erkranken.

Zecke in menschlicher Haut

Je eher der Parasit entfernt wird, desto besser. Mit einer Zeckenzange kann man die Zecke gut selber entfernen.

Zecken bekämpfen: ​W​elcher Zeckenschutz wirkt am besten?

1.

​In bestimmen Gegenden gibt es ein erhöhtes Risiko. Hier sollte man besondere Vorsicht walten lassen. Zeckenschutz ist da besonders wichtig. Nach Aufenthalten im Freien sollte man den Körper bzw. das Haustier nach den Stecknadelkopf großen Parasiten absuchen.

2.

​Ein geeignetes Zeckenschutz Repellent Spray hat eine ​abweisende Wirkung auf Holzböcke.

3.

​​Ein Ungezieferschutz Spray schützt das Haustiere wie Hunde oder Katzen vor Zecken. Durch die enthaltenen ​Inhaltsstoffe wird das Fell der Tiere gepflegt, während gleichzeitig ​Holzböcke ferngehalten werden.

​4.

​​​Ihr Haustier wie Hund oder Katze schützen Sie durch ein Zeckenhalsband. Oder Sie lassen, wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, eine vorbeugende Behandlung vom Tierarzt durchführen.

Wie ​kann man Zecken (Holzbock) im Garten bekämpfen?

1.
Wenn Sie Zecken im Garten bekämpfen wollen, haben Sie auch hier mehrere Möglichkeiten. Beachten Sie bitte, dass ​ein Insektengift auch andere Kleinlebewesen tötet. Zur direkten Bekämpfung von Holzböcken können ​Insektizide wie Pyrethrum oder Blattanex Ungeziefer Staub ​oder auch Nexa LOTTE Natürliches Ungezieferspray eingesetzt werden. 
2.

​Recht innovativ sind Ixogon Zeckenrollen. ​Mit einer patentierten Technologie​ stellen sie ein ​wirksames Mittel gegen Zecken dar. Ixogon Zeckenrollen ​werden im Garten und anderen Außenbereichen prophylaktisch eingesetzt.

​​Produkte ​zum Zeckenschutz

#1
#1

Zecken Abwehr Spray

Anti Brumm Zecken Stopp Spray bietet ​Ihnen Zeckenschutz bei Aktivitäten im Freien. Hier geht es nicht darum, wie man Zecken bekämpfen kann. Das Zeckenmittel enthält vielmehr eine abweisende Wirkstoffkombination aus Icaridin und Citriodiol. Es stört den Geruchssinn der Zecken und schützt so vor Bissen durch den Holzbock. So ein Repellent macht Sie für Zecken gewissermaßen "unsichtbar". Nach persönlicher Erfahrung wirkt es sehr zuverlässig.

Anti Brumm Zecken Stopp Spray 150 ml
Preis: 14,83 €
(Stand von:2020/11/26 1:12 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 2,82 € (16%) (16 %)
(16Kundenrezensionen)
22neuvon 14,83 €0gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#2

Zecke entfernen mit Zeckenzange

​Wie entfernt man Zecken bei Mensch und Tier am besten? Gleich ob Sie eine Zecke entfernen beim Mensch oder eine Zecke entfernen bei Hund oder Katze - bitte verzichten Sie auf die Anwendung von Öl oder anderen überlieferten Hausmitteln. Die effektivste Methode ist nämlich zugleich die einfachste: Der Parasit muss heraus gezogen werden.


Mit dem dreiteiligen Premium Zeckenzangen Set sind Sie ​zum Entfernen der Blutsauger ​​bestens gerüstet. ​Das hochwertige Material​ aus rostfreiem, gehärtetem Edelstahl hat eine optimale Federwirkung. Es  ist äußerst widerstandsfähig und langlebig. Die Zangen können ​ohne Probleme desinfiziert oder sterilisiert werden. 


Auch ​ andere Parasiten sowie Fremdkörper können leichter erfasst und aus der Haut oder dem Fell genommen werden.


​Im Lieferumfang enthalten sind 2 goldfarbene Zeckenpinzetten, die mit einer Länge von 11,5 cm sehr gut in der Hand liegen. Außerdem ist eine mit Bügelgriff und Feder ausgestattete Zeckenzange mit 3 mm breitem Kopf enthalten. Diese hat eine Länge von 8,5 cm.


Die Zangen sind auch für Ungeübte einfach anzuwenden. Es sind nur 2 Grundregeln zu beachten:

1. Achten Sie darauf, die Zecke so nahe an der Haut zu fassen wie möglich, damit der Parasit nicht gequetscht wird. Sie würden sonst schädliche ​Körperflüssigkeiten der Zecke in die Haut hinein drücken. Die Formgebung der Zeckenpinzetten ist darauf ausgelegt und macht es Ihnen einfach. ​

2. Und bitte auch nicht drehen, sondern ​kontrolliert senkrecht zur Hautoberfläche herausziehen. ​Damit wird ein festsitzender Holzbock, der sich in der Haut festkrallt, ganz mühelos heraus genommen. 

Premium Zeckenpinzette Zeckenzange Edelstahl Zecken Pinzette Hunde Katzen Menschen rostfreier Qualitätsstahl (Gold 3er Set)
Preis: 26,99 €
(Stand von:2020/11/26 1:12 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1neuvon 26,99 €0gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#​3
#​3

​Zeckenschutz Hunde, 

Zeckenhalsband

Scalibor Protectorband 65 cm veterinär ​ist als Zeckenschutz Halsband für große Hunde geeignet. Das Band ist 65 cm lang und enthält zudem Deltamethrin gegen Insekten. Nach Herstellerangaben verhindert das Hundehalsband Zeckenbefall für etwa ein halbes Jahr. Für Hunde ab 7 Wochen geeignet.

Scalibor - Zecken Halsband für große Hunde (1 Halsband 65 cm)
Preis: 32,00 € (32,00 € / stück)
(Stand von:2020/11/26 1:12 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(991Kundenrezensionen)
9neuvon 32,00 € (32,00 € / stück)0gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#​3
#​4

Pyrethrum Zeckenschutz

​Das Envira Pyrethrum Insektizid kann ​gleichermaßen im Innen- ​wie auch im Außenbereich ​verwendet werden. Es bleiben keinerlei Flecken, ​lästige Gerüche oder gar gesundheitsschädliche Dämpfe von der Anwendung zurück. Es wirkt gegen verschiedenste Insekten und Spinnentiere. Als Zeckenschutz - Spray hat Pyrethrum ​nach Herstellerangaben in Testversuchen​ bereits nach 15 Minuten ​​100% der Zecken abgetötet.


Envira Universal Insektenschutz ist ein Kontaktgift, das Insekten und Spinnentiere abtötet. ​Ihren Haustieren wird es dagegen nicht gefährlich. Die gebrauchsfertige Lösung mit Sofortwirkung ist hoch wirksam und sollte mit Bedacht eingesetzt werden. Eine Kontamination mit Lebensmitteln ​muss in jedem Fall vermieden werden wie bei anderen ​Insektiziden auch. Der Wirkstoff ist rein pflanzliches Pyrethrum Extrakt. Der Stoff wird aus den Blüten von Chrysanthemen hergestellt. Er baut sich unter Lichteinwirkung rasch ab, wodurch das Produkt sehr anwenderfreundlich ist. 


Für Insekten stellt Pyrethrum ein Kontaktgift dar, welches ihr Nervensystem angreift. ​Die Wirkung tritt sehr schnell ein und die Tiere sind innerhalb weniger Minuten bewegungsunfähig. Nach einem kurzzeitigen Erregungszustand folgen bald Koordinationsstörungen, darauf Lähmungen und dann der Tod.


Envira Universal Insektenschutz I Hochwirksames Insekten-Spray Mit Langzeitschutz I Insektizid Auf Wasserbasis I 2 Liter
Preis: 22,02 € (11,01 € / l)
(Stand von:2020/11/26 10:35 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(70Kundenrezensionen)
2neuvon 22,02 € (11,01 € / l)0gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Nützliche Tipps direkt in ​Ihr Postfach!

In jedem Haushalt und im Leben jedes Menschen gibt es gelegentlich Probleme mit Schädlingen, Parasiten oder Ungeziefer, die sehr lästig sein können. Einige sind seit vielen Jahrhunderten in Europa heimisch, andere im Zuge der Klimaveränderungen erst in jüngster Zeit zu uns gekommen.

Im Newsletter finde​n Sie viele praktische Infos und hilfreiche Tipps, zum Beispiel:

  • Was tun gegen ​​Ungeziefer im Bett, in ​der Wohnung oder Küche?
  • Wie kann man sich vor Schädlingen und Lästlingen schützen?
  • Wie ​kann man Ungeziefer im Haus bekämpfen?
  •  ​Wie sollte man Insektenstiche behandeln?

Quellen und Empfehlungen

​Tropeninstitut

​Das Schweizerische Tropeninstitut der Universität Basel hat auf dieser Seite wissenschaftliche Erkenntnisse über den Holzbock zusammen getragen.

Giftzentrale​

​Auf dieser Seite der Universität Bonn ​findet man Infos zu FSME und Lyme Borreliose.

0
(0)

Wie nützlich finden Sie diesen Text?

Bitte auf einen Stern klicken zum Bewerten!

Tut uns leid, dass der Artikel nicht nützlich war.

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Bitte sagen Sie uns, wie wir den Artikel verbessern können!

>