Ammen Dornfingerspinne

Ammen-Dornfingerspinne in Deutschland. Ihr Biss kann sehr schmerzhaft sein.

​​Ammen Dornfingerspinne

​Die Ammen Dornfingerspinne ist eigentlich im Mittelmeerraum heimisch. Bei wärmerem Klima ist sie jedoch in letzter Zeit auch in Deutschland immer öfter anzutreffen, ​nicht nur in Bayern. In diesem Artikel klären wir Fragen zur Ammen Dornfingerspinne und zum Dornfinger Biss.

​​Erfahren Sie mehr über das Aussehen, die Lebensweise und Lebensräume. Auch zur Verbreitung und dem Verhalten der Spinne erhalten Sie Informationen. Zudem erklären wir, welche Folgen der Ammen Dornfinger Biss für Menschen haben kann. Davon abgesehen gibt es auch positive Aspekte über die Spinne zu berichten.​Dornfinger sind häufig in Europa und Nordamerika vorkommende Spinnen. Sie sind zwar giftig, aber ihre Bisse haben selten ernsthafte medizinische Konsequenzen.

​​​Dornfingerspinne erkennen

​Dornfingerspinnen kommen in Europa und in Amerika häufig vor. Die Ammen Dornfingerspinne trägt den wissenschaftlichen Namen Cheiracanthium punctorium. Sie wird maximal 1,5 Zentimeter groß. Weibchen sind dabei ein wenig größer als Männchen. Der Vorderkörper ist rot und orange. Blicken Sie von vorne auf den Schädling fällt die Warntracht sofort ins Auge.

Die Kieferklauen sind gut ausgebildet und oben auch rot und orange. Unten ist die Dornfingerspinne schwarz, die daran anknüpfenden Giftklauen sind es ebenfalls. Ihre Beine sind verhältnismäßig länger als der Körper. Sie sind bräunlich bis gelb. Einzig die Spitzen ihrer Tarsen erscheinen dunkelgrau oder schwarz. Der hintere Körper wirkt gelb bis hin zu olivgrün.

Die Weibchen weisen bis zur Ablage der Eier auf dem Hinterkörper einen hellen Spitzenfleck auf. Nachdem sie ihre Eier abgelegt hat, verblasst der Fleck und ist kaum mehr zu sehen. Der Hinterkörper erscheint wieder einfarbig. Der Hinterkörper der Männchen ist mit einem breiten Mittelband in Grüngrau versehen. Ihre Giftklauen sind deutlich länger und biegen sich ein wenig nach außen.

​​Kein Fangnetz, aber ein Ruhegespinst

​Die Dornfingerspinne stellt keine Fangnetze her. Nachts suchen sie ihre Nahrung. Welche Beute sie bevorzugen ist noch nicht erforscht. Tagsüber verweilen sie in ihren Ruhegespinsten. Diese befinden sich in krautigen Vegetationen, bevorzugt in Frucht- und Blütenständen. In den Gespinsten arbeiten Dornfingerspinnen maximal zwei Öffnungen ein. Während sie sich häuten, verschließen sie diese. Parallel zur Geschlechtsreife erreichen Ruhegespinst die maximale Größe. Im Rahmen einer Studie wurde festgestellt, dass die Gespinste höchstens fünf Tage bewohnt werden.

​Dornfinger Fortpflanzung

Zur Vermehrung spinnen die Menschen an den Ruhegespinsten der Weibchen ein eigenes. In unseren Gefilden erfolgt das in der Regel im Juli. Nachdem es sich letztmalig gehäutet hat, zerstört das Männchen die Trennwand und es kommt zur Kopulation. Dabei wendet sich der Bauch des Männchens zum weiblichen Vorderkörper. Die Fangbeine führt das Männchen abwechselnd in die weibliche Geschlechtsöffnung ein. Nachdem die Kopulation beendet ist, finden die Männchen den Tod.

Die Entwicklung der Jungspinnen beginnt zwischen drei und fünf Wochen, nachdem die Eier abgelegt wurden. Das Gespinst verlassen sie nach ihrer Häutung. Die Mutterspinnen bleiben fast während der gesamten Zeit im Gespinst und schützen den Nachwuchs. Werden sie gestört, dann gehen sie zum Angriff über und starten Beißversuche. Im Oktober, manchmal erst im November zerstören die Weibchen das Gespinst und entlassen den Nachwuchs in die Freiheit. Die Weibchen bleiben zurück und sterben einige Zeit später. Die Gespinste mit den toten Insekten sind häufig im Dezember und Januar noch erhalten. Der Nachwuchs verbleibt in Bodennähe und erstellt nun selbst kleine Gespinste.

​Verhalten von Dornfingerspinnen

​Dornfingerspinnen halten sich in Offenbiotopen mit Hochstauden und hohem Gras auf. Im mittleren Europa befinden sie sich auf Wiesen, Ackerbrachen oder in Waldlichtungen. Gerne auch in Saumbiotopen. Häufig halten sie sich an trockenen Orten auf, hin und wieder in Feuchtwiesen. Sie bevorzugen gebietsabhängig R​ietgras.

Die Verbreitung der Spinnen erstreckt sich von warmen über subtropische Gebiete im Osten Mitteleuropas. Im Mittelmeerraum bis Zentralasien ist sie ebenfalls zu finden.

Die Tiere sind größtenteils nachtaktiv und spinnen kein Netz, um Beute zu fangen. Sie schleichen sich an Beutetiere an, die durch den Dornfingerspinnen Biss ​gelähmt oder getötet werden. Nach der Jagd suchen sie in ihrer Gespinstglocke Schutz.

Ist der Dornfinger Spinnen Biss gefährlich?

Unter Umständen ist es also durchaus möglich, dass man im hohen Gras von einem Dornfinger gebissen wird. Dies fühlt sich erst einmal ähnlich an wie ein Wespenstich. Sie können jedoch die beiden Einstichstellen der Kieferklauen erkennen.

Welche Krankheiten und Symptome folgen auf den Spinnenbiss? Sie sind zwar giftig, doch haben ihre Bisse nur selten ernsthafte medizinische Folgen. Gut zu wissen: der Ammen Dornfinger Biss bei Menschen erfolgt dosiert. Das Tier setzt also nicht sein gesamtes Gift auf einmal ein. Daher sollte man auf jeden Fall vermeiden, noch ein zweites Mal gebissen zu werden.

Nach einem Biss kann es zu heftigen Symptomen kommen. Das Gift verursacht zum Teil starke Schmerzen. Die betroffene Stelle schwillt an und verfärbt sich einer blaurot. Wer besonders sensibel ist, reagiert zudem mit Kreislaufbeschwerden, Erbrechen und Übelkeit. Selten kann es dabei sogar vorkommen, dass das kontaminierte Gewebe abstirbt. 

​Dornfingerspinnenbiss können eine Reihe von Symptomen hervorrufen:

  • ​teilweise heftige Schmerzen
  • Gewebeschwellung
  • Schwindelgefühle
  • Übelkeit
  • erhöhte Körpertemperatur oder Fieber
  • eventuell Schüttelfrost
  • gelegentlich auch ein Anschwellen ​von Lymphknoten

Ist die Ammen Dornfingerspinne ein Schädling?


Wie alle anderen Spinnenarten auch hat die Dornfingerspinne eine positive Wirkung auf das Ökosystem. Sie werden als Schädlinge bezeichnet, doch zu ihren Beutetieren gehören unglaublich viele andere Insektenarten, sodass die Anzahl schlimmerer Schädlinge nicht Überhand nehmen kann.

​Zusammenfassung


Sie haben erfahren, wie Sie Ammen Dornfingerspinnen erkennen können. Auch über ihre Lebensweise, ​Vermehrung und Entwicklung haben wir berichtet. Dornfingerspinnen Weibchen sind größer als Männchen. Sie sind rot-orange am Vorderkörper, der hintere Teil ist gelb bis olivgrün. Die Tiere sind nachtaktiv und brüten ihre Eier zwischen drei und fünf Wochen aus. Auch die wichtigsten Details und Informationen zum Dornfingerspinne Biss haben wurden erklärt.

Wichtig für Sie: wie kann man sich schützen? Da Dornfinger vor allem im hohen Gras zu finden sind, sollten Sie dies nach Möglichkeit meiden. Wenn Sie auf den Wegen bleiben, kann Ihnen keine Spinne gefährlich werden.

​Ähnliche Schädlinge (klick zum Öffnen!)

​​Ammen Dornfingerspinne bekämpfen

Was tun ​gegen ​​Dornfingerspinnen?

​Was tun, wenn Sie ​Ammen Dornfingerspinnen ​im Haus antreffen? Und auch in Ihre​m Garten ​könnten Sie zum Beispiel beim Mähen gebissen werden, vor allem, wenn dieser an Wiesen angrenzt. ​​Berücksichtigen Sie aber beim Spazieren gehen die Vorsichtsregel, besser auf Wegen zu bleiben.

Möchten Sie wissen, was Sie allgemein gegen die eigentlich nützlichen Tiere tun kann, dann zeigen wir Ihnen hier einige Möglichkeiten.

#1
#1

​​Spinne entfernen

Mit ​diesem Spinnenfänger ist es ganz einfach, eine Spinne​ wie beispielsweise einen verlaufenen Ammen Dornfinger aus der Wohnung zu befördern. Sie müssen ​wegen des 65 cm langen Greifarms ​dem Tier dabei ​gar nicht besonders nahe ​kommen. ​Sie ​haben immer einen "Sicherheitsabstand". ​


Das Tier wird nicht verletzt oder gar getötet, denn Spinnen sind nützliche Lebewesen. Vielmehr können Sie sie mit den weichen PVC Borsten behutsam ​fassen und aufnehmen. Lassen Sie ​die Spinne aber erst in einiger Entfernung vom Haus frei, damit sie nicht ​gleich wieder ​den Weg zurück ​findet.​

Spinnenfänger Spider-Catcher Insektenfänger - Spinnen Fänger Greifarm
Preis: EUR 10,95
(Stand von: 2019/10/14 8:28 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
3 neu von EUR 10,950 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#2

​​Spinnenspray

​​DFNT Spinnenspray enthält eine Emulsion aus des Stoffen Esbiothrin und Permethrin. Permethrin ist ein synthetisch hergestelltes Insektizid, das als Kontaktgift und Fraßgift wirkt. ​Bei der Anwendung sollte man vorsichtig vorgehen, denn Permethrin ist für Katzen und für Wasserbewohner schädlich. Auch sollte man daher Reste ​auf keinen Fall in ​die Gewässer entsorgen. ​Zur ​Abwehr gegen Dornfinger und andere Spinnen kann man DFNT Spinnenspray auch auf Fensterbänke, ​Fensterrahmen und andere Eintrittswege ​sprühen. ​Die Wirkdauer beträgt 3 Monate.

DFNT Spinnenspray 250ml | Effektives Mittel gegen Spinnen | Spinnenspray für Außen und Innen | Spinnenfänger Alternative | Biologisch abbaubar
Preis: EUR 19,90
(Stand von: 2019/10/14 8:28 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von EUR 19,900 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#​3

​​Spinnen​falle

​Die SpidaTrap Spinnenfalle wirkt völlig ohne Gift, sondern mit einem Klebestreifen. Man legt sie auf Türschwellen oder in Durchgänge. Sie können die Spidatrap später einfach entsorgen, ohne mit den Tieren in Kontakt zu kommen. Die Neuentwicklung hat schnell einige überzeugte Fans gefunden. Grundsätzlich sollte man aber Spinnen besser leben lassen. ​Ammen Dornfingerspinnen suchen im Herbst ein Winterquartier und können bei Ihnen einziehen wollen. ​Die Spinnenfalle ​wird sie mit Sicherheit davon abhalten, wenn Sie sie richtig einsetzen.

SpidaTrap - Packung mit 10
Preis: --
(Stand von: 2019/10/14 8:28 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Nützliche Tipps direkt in ​Ihr Postfach!

In jedem Haushalt und im Leben jedes Menschen gibt es gelegentlich Probleme mit Schädlingen, Parasiten oder Ungeziefer, die sehr lästig sein können. Einige sind seit vielen Jahrhunderten in Europa heimisch, andere im Zuge der Klimaveränderungen erst in jüngster Zeit zu uns gekommen.

Im Newsletter ​finden Sie viele praktische Infos und hilfreiche Tipps, zum Beispiel:

  • Was tun gegen ​​Ungeziefer im Bett, in ​der Wohnung oder Küche?
  • Wie kann man sich vor Schädlingen und Lästlingen schützen?
  • Wie ​kann man Ungeziefer im Haus bekämpfen?
  •  ​Wie sollte man Insektenstiche behandeln?

Quellen und Empfehlungen

​​Wiki-how

​​​​​​Eine bebilderte Anleitung, um Dornfingerspinnen zu erkennen.


​​​Verwaltung Steiermark

​​​​​​​Ein informativer Überblick über Dornfingerspinnen.


​​Landkreis  Oder-Spree

​Der Landkreis stellt ein bebildertes PDF Dokument zum Download zur Verfügung, in dem 6 häufige Fragen zur Ammen Dornfingerspinne beantwortet werden. ​Es geht von der Frage "Warum taucht die bislang kaum in Erscheinung getretene Dornfingerspinne plötzlich so häufig in der Umgebung von Menschen auf?" bis hin zu "Was mache ich, wenn ich von einer Dornfingerspinne gebissen wurde?"

​​​Haftungsausschluss

​Disclaimer


​Trotz sorgfältiger Recherche können ​die hier vermittelten Informationen unvollständig sein oder Fehler enthalten. ​Die Anwendung aller hier aufgeführten Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung ​liegen ausschließlich ​in der alleinigen Verantwortung der durchführenden Personen. Für etwaige Schäden aus der Anwendung ​können wir keinerlei Haftung übernehmen. ​Halten Sie Kinder und Haustiere ​von chemischen Produkten ​und Giften fern. Beachten Sie immer genau die ​Anwendungsempfehlungen der Hersteller.

Werbehinweis

​Affiliate Marketing


​​​Sie finden hier Werbung für Artikel, die über Amazon gekauft werden können, sogenannte Affiliate Links. ​Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Sollten Sie über einen dieser Links einkaufen, ​bezahlen Sie nicht mehr als sonst, ​ermöglichen ​jedoch durch eine kleine Provisionseinnahme den Betrieb dieser Webseite. Vielen Dank dafür!

Der Autor

​​​​und Webseitenbetreiber​


​​​​Mein Name ist Uwe Kress. Ich stamme aus einer Apotheker​ Familie im ländlichen Weserbergland und ​bin ​Rehapädagoge​. ​Ich betreibe Blogs ​zu ​verschiedenen Themen,  ​die ​Ihren Alltag erleichtern und zu Ihrem Wohlbefinden beitragen sollen. Mit ​Schädlingen und lästigen Insekten​ hatte ich immer wieder zu tun, in verschiedenen Landschaften Deutschlands wie auch auf Reisen. Bei ​der notwendigen Bekämpfung von Ungeziefer liegen mir ​​Natur- und Umweltschutz sehr am Herzen.

Wie nützlich finden Sie diesen Text?

Bitte auf einen Stern klicken zum Bewerten!

Tut uns leid, dass der Artikel nicht nützlich war.

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

    Uwe Kress

    >