Nagekäfer-Holzwurm

Holzwürmer lieben Hölzer aller Art.

​Holzwürmer lieben Hölzer aller Art. (Quelle: depositphotos.com/Germanovich)

Ungebetene Gäste – ​Nagekäfer in der Wohnung ​("Holzwurm")

Der Gemeine Nagekäfer (auch „Gewöhnlicher Nagekäfer“ oder „Holzwurm“, wissenschaftlich Anobium punctatum) gehört zur großen Käferfamilie der Nagekäfer. ​Als Trockenholzschädling ist der Gewöhnliche Nagekäfer in Wohnungen und Gebäuden ​berüchtigt und gefürchtet. Lesen Sie hier, wie Sie den Holzwurm erkennen und bekämpfen können.

Der Gemeine Nagekäfer ist eine von etwa 70 Arten innerhalb der Familie der Nage- oder Pochkäfer (Ptinidae). Diese lebten bereits vor etwa 50 Millionen Jahren im Totholz von Bäumen, wie in Ostsee- Bernstein eingeschlossene Exemplare beweisen.

Selbst wer Tiere mag, wird am Nagekäfer in der Wohnung wohl kaum Gefallen finden. Dabei sind es nicht die Käfer selbst, die Unruhe stiften. Der Käfer selbst ist klein und unauffällig, aber die Nagekäfer Larve hat eine Vorliebe für verarbeitetes Holz und kann an Holzbauten und Möbeln massive Zerstörung anrichten. ​Die ​Larve wird nicht umsonst auch als Holzwurm bezeichnet. Sie frisst sich mit Vorliebe durch Einrichtung aus Holz und ist dabei in der Lage, erheblichen Schaden anzurichten. Holzwurmbefall kann wertvolle Möbel, Skulpturen oder Antiquitäten mitunter völlig vernichten. ​Weder Musikinstrumente ​noch Kunstobjekte sind ​vor ihm sicher. Der Gemeine ​Nagekäfer ist als gefährlicher Schädling zu betrachten.

Vergleichbar um​fangreiche Schäden ​im Bauholz von Gebäuden werden übrigens auch vom Hausbock, Hylotrupes bajulus, verursacht.

​Aussehen und Lebenszyklus des Gemeinen Nagekäfers

​​​Mit einer Größe von nur 2 bis 5 Millimeter ist der ausgewachsene Käfer eher klein und unauffällig. Er zeichnet sich durch eine braune Grundfärbung, mit punktieren Längsrillen versehene Flügeldecken und eine kaputzenartige Aufwölbung das Halsschildes aus. Zur Paarungszeit verursachen die Tiere ein klopfendes Geräusch in dem befallenen Holz, um einen Partner anzulocken.

Die Nagekäfer Larve ist eine typische weiße Käferlarve mit wurmartiger Gestalt. Die erwachsenen Käfer nehmen in ihrem etwa dreiwöchigen Leben keine Nahrung zu sich. Im Gegensatz dazu brachte die Leidenschaft der Larve für verarbeitetes Holz ihr den Namen Holzwurm ein. Zwei bis acht Jahre entwickelt sie sich im Holz, bevor die neue Käfergeneration zutage tritt. Die Entwicklungsdauer wird von der Temperatur beeinflusst, von der Feuchtigkeit und vom Eiweißgehalt des Holzes.

Der Gewöhnliche Nagekäfer in der Natur

Als Trockenholzschädling ist der Gewöhnliche Nagekäfer, oder vielmehr sein gefräßiger Nachwuchs, im menschlichen Umfeld gefürchtet. In Gebäuden tritt er in ganz Europa regelmäßig auf. Außerhalb von menschlichen Ansiedlungen findet man den Gewöhnlichen Nagelkäfer hingegen nur mit Mühe. Er verbirgt sich unter trockenem Holz von Nadel- oder Laubbäumen oder hält sich an Efeu auf. Er spielt als Zersetzer von Totholz eine wichtige Rolle im Ökosystem, indem er dazu beiträgt, die Nährstoffe des Holzes wieder dem Boden zuzuführen. Auf diese Weise schafft er im Zusammenspiel mit anderen Zersetzern die Lebensgrundlage für viele andere Arten des Waldes.

Holzwurmlöcher? So erkennen Sie, ob Sie Nagekäfer in der Wohnung haben

Holzwurmlöcher können einen etwas nostalgisch anmutenden Eindruck von Alter hervorrufen. Deshalb werden mitunter auch ​neue Möbel trickreich mit falschen Holzwurmlöchern versehen, indem diese künstlich gebohrt oder auch nur aufgemalt werden. ​Fakt ist: Nagekäfer bevorzugen verarbeitetes Holz, welches nicht frisch, aber auch nicht zu trocken ​sein soll. Eine Holzfeuchte von etwa zehn Prozent und nicht zu hohe Temperaturen sind für die Entwicklung der Larven ideal. In beheizten Wohnräumen und trockenen Speichern trifft man den Nagekäfer daher selten an. In Gebäuden mit modernen Heizungsanlagen führt die trockene Heizungsluft dann auch meist zu einem Absterben des Holzwurms. Dafür fühlt er sich in ​in feuchteren Kellern pudelwohl, wo er Balken und Regalen befällt. Auch feuchte Dachstühle sowie Türrahmen und Fensterrahmen werden besiedelt und von innen ausgehöhlt. Bei Fußböden zeigt sich ​der Holzwurm auch im Parkett.

Nagekäfer zersetzen die Struktur des Holzes und hinterlassen ein bis zwei Millimeter große Löcher in der Holzoberfläche. Die Weibchen legen ihre Eier gerne an das Holz, in dem sie sich auch entwickelt haben. Auf diese Weise können die Käfer den völligen Zerfall des Holzstückes verursachen. Ob sich in einem befallenen Holz noch aktive Holzwürmer befinden, verrät ein Blick unter die betroffene Stelle. Denn die Larven der Nagekäfer produzieren charakteristische Abfallhaufen aus Holzmehl, welche sich am Boden sammeln.

fortgeschrittene Holzzerstörung durch Nagekäfer Larven

von Larven des Nagekäfers zerstörtes Bauholz, Holzwurm

​Ähnliche Schädlinge (klick zum Öffnen!)

​Holzwurm bekämpfen Hausmittel

​​Holzwurmbekämpfung Möbel

Holzwurmbekämpfung Möbel

Bohrlöcher des Gemeinen Nagekäfers (Holzwurm), teils mit Bohrmehl.

Holzwurm erkennen und bekämpfen

Von den Nagekäfern ist der Gemeinen Nagekäfer mit Abstand der Holzschädling, der am häufigsten vorkommt und die größten Schäden verursacht. Doch auch Trotzkopf, Weicher Nagekäfer, Gekämmter Nagekäfer und Gescheckter Nagekäfer stellen eine nicht zu unterschätzende Bedrohung von Gebäuden dar. Bei einem Befall durch Nagekäfer im Substanzholz von Häusern oder auch bei Holzwurm im Parkett ist unbedingt ein spezialisierter Schädlingsbekämpfer zu rufen. In einem solchen Fall ist davon abzuraten, den Holzwurm mit Hausmitteln bekämpfen zu wollen.


​​​Nach dem Ausmaß des Befalls ​über die geeignete Maßnahme ​zu entscheiden, um in den betroffenen Gebäudeteilen den Holzwurm zu vernichten. Von Laien sind solche Methoden nicht umsetzbar, da besonderes Fachwissen und spezielle Geräte erforderlich sind. Nagekäferlarven im Dachstuhl können beispielsweise zuverlässig durch eine ungiftige Heißluftbehandlung abgetötet werden. Aber auch Kontaktinsektizide kommen in Frage.


Viel einfacher stellt sich die Sache dar, wenn es um bewegliche Gegenstände geht und die Holzwurmbekämpfung Möbel betreffen soll. Auch hier steht als erstes eine Materialprüfung an. Bei kleinere Stücken können zum Holzwurm bekämpfen Hausmittel eingesetzt werden.

Weiter unten  finden Sie die richtigen Mittel, mit denen man den Holzwurm in Möbeln bekämpfen kann. In der Regel benutzt man allerdings Gift gegen Holzwurm Befall. Wenn Sie den Holzwurm in Möbeln bekämpfen wollen, richtet sich die Vorgehensweise zunächst nach der Größe des befallenen Objekts. 


1.

​Kleinere Möbelstücke wie ein Stuhl oder Nachttisch sollten mit Holzwurmtod behandelt werden. Anschließend packt man sie am besten in einen großen Plastiksack und verschließt diesen. So kann das Mittel im ganzen Objekt wirken, ohne gleich wieder zu verdunsten.

​2.

​​Eine giftfreie Alternative der Behandlung: Stellen Sie das Möbelstück für einige Zeit in einen trockenen, geheizten Raum oder für eine Stunde in die geheizte Sauna. Die Larven sterben dann ab.

​3.

​Bei größeren Objekten ​kann man ​den Nagekäfer bekämpfen, indem man mit einer mit einer Tülle oder Kanüle das Mittel in die Bohrlöcher hinein gibt. Benutzen Sie dazu entweder den an der Flasche angebrachten Injektionsschlauch oder eine Spritze, wie sie auch im medizinischen Bereich verwendet wird. Ansonsten ​verteilenSie auch hier mit einem Pinsel oder einer Rolle das Mittel großflächig auf dem Holz und lassen es gut einziehen. ​

​4.

​​​Um den Gemeinen Nagekäfer im Balkenwerk eines Dachstuhls nachzuweisen und das Ausmaß des Befalls zu ermitteln, setzt man Klebefallen ein. Wenn Käfer auf der Klebefläche haften geblieben sind, lassen sie sich einfach bestimmen.

​​3. Produkte ​zur Bekämpfung von ​​Nagekäfern

#1
#1

​Klebefallen zum Holzwurm bestimmen

​Catchmaster Klebefalle ​​kann eingesetzt werden, um Aufschlüsse über das Ausmaß des Befalls zu erhalten. Außerdem können einzelne Nagekäfer gefangen und genau bestimmt werden. Die Abklärung ist wichtig, wenn Bausubstanz betroffen ist.

Catchmaster 10 x 3 Heimchenfalle Schabenfalle giftfrei Klebefalle Heimchenfallen 30 Stück mit integriertem Lockstoff
Preis: EUR 23,49
(Stand von: 2019/07/22 4:53 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von EUR 23,490 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#1
#1

​Holzwurmspray gegen Nagekäfer

​Envira Holzwurm Spray ​tötet Holzschädlinge effektiv mit dem ​pflanzlichen ​Insektengift Pyrethrum, hergestellt aus bestimmten Chrysanthemenarten. ​Der Wirkstoff zerfällt unter Lichteinwirkung, ​was das Mittel für den Hausgebrauch relativ anwenderfreundlich ​macht. Der Drucksprüher ist zur Flächenbehandlung vorgesehen. Wenn man die Bohrlöcher behandeln will, ​benutzt man am besten Einwegspritzen.

Envira Holzwurm-Spray I Holzwurm Ex Gegen Holzschädigende Insekten Mit Langzeitschutz I Auf Wasserbasis I 500 ml
Preis: EUR 11,80
(Stand von: 2019/07/22 4:53 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von EUR 11,800 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#1
#1

​Holzwurmspray gegen Nagekäfer

Xyladecor gegen Holzwürmer ​eignet sich ​für kleinere Möbelstücke. Mit dem Injektionsschlauch lässt sich das Holzwurmmittel in die einzelnen Bohlöcher punktgenau einbringen. Der Druck treibt den Wirkstoff weit in das Holz hinein, so dass auch tiefer im Holz versteckte Holzwumrlarven erreicht werden. Natürlich kann der Sprühkopf auch ohne den feinen Schlauch verwendet werden. Für großflächigen Einsatz ist das Produkt jedoch nicht geeignet. Normalerweise hinterlässt Xyladecor keine sichtbaren Spuren oder Flecken. Zum Schutz der Haut sollte man bei der Anwendung Einmalhandschuhe tragen.

Xyladecor gegen Holzwürmer 0,25 Liter
Preis: EUR 12,52
(Stand von: 2019/07/22 4:53 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
7 neu von EUR 12,520 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#1
#1

​​Holzwurmtod in das Holz einbringen

​​Um das flüssige Mittel gegen Holzwürmer in die Bohrlöcher zu platzieren, bieten sich Einwegspritzen an.

4 x 20ml Spritzen-Set, 4 Stück Spritze und Kanüle, Einmalspritzen, Einwegspritze mit stumpfer Nadel für E-Liquid Aroma, Hobby, Modellbau und Heimwerk
Preis: --
(Stand von: 2019/07/22 4:53 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
#1
#1

​​Holzwurmtod

​Kluthe Holzwurmtod ist für umfangreicheren Einsatz geeignet und wird in mehreren Gebindegrößen geliefert. Die Flüssigkeit sieht milchig aus und hinterlässt normalerweise außer einer farbvertiefenden Wirkung keine optischen Spuren. Vor Anwendung umrühren. Wird am besten mit dem Pinsel aufgetragen, aber auch Rollen oder Spritzen ist möglich. Das Holz vorher grob reinigen. Bei großflächigem Ausbringen sollte man eine Schutzmaske tragen und das Biozid ​nicht einatmen!

Kluthe Holzwurmtod, 2,5 l
Preis: EUR 16,15
(Stand von: 2019/07/22 4:53 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
5 neu von EUR 16,150 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Nützliche Tipps direkt in ​Ihr Postfach!

In jedem Haushalt und im Leben jedes Menschen gibt es gelegentlich Probleme mit Schädlingen, Parasiten oder Ungeziefer, die sehr lästig sein können. Einige sind seit vielen Jahrhunderten in Europa heimisch, andere im Zuge der Klimaveränderungen erst in jüngster Zeit zu uns gekommen.

Im Newsletter ​finden Sie viele praktische Infos und hilfreiche Tipps, zum Beispiel:

  • Was tun gegen ​​Ungeziefer im Bett, in ​der Wohnung oder Küche?
  • Wie kann man sich vor Schädlingen und Lästlingen schützen?
  • Wie ​kann man Ungeziefer im Haus bekämpfen?
  •  ​Wie sollte man Insektenstiche behandeln?

Quellen und Empfehlungen

​Holzwurm Informationen

​​Auch das offizielle Hauptstadtportal der Stadt Berlin informiert über die Gefahren durch Nagekäfer Befall.


​Nagekäfer​ im Volksmund auch Holzwurm

​​​Das Umweltbundesamt ​stellt mit diesem Artikel offizielle Informationen zur Erkennung und Bekämpfung bereit.

​​​Haftungsausschluss

​Disclaimer


​Trotz sorgfältiger Recherche können ​die hier vermittelten Informationen unvollständig sein oder Fehler enthalten. ​Die Anwendung aller hier aufgeführten Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung ​liegen ausschließlich ​in der alleinigen Verantwortung der durchführenden Personen. Für etwaige Schäden aus der Anwendung ​können wir keinerlei Haftung übernehmen. ​Halten Sie Kinder und Haustiere ​von chemischen Produkten ​und Giften fern. Beachten Sie immer genau die ​Anwendungsempfehlungen der Hersteller.

Werbehinweis

​Affiliate Marketing


​​​Sie finden hier Werbung für Artikel, die über Amazon gekauft werden können, sogenannte Affiliate Links. ​Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Sollten Sie über einen dieser Links einkaufen, ​bezahlen Sie nicht mehr als sonst, ​ermöglichen ​jedoch durch eine kleine Provisionseinnahme den Betrieb dieser Webseite. Vielen Dank dafür!

Der Autor

​​​​und Webseitenbetreiber​


​​​​Mein Name ist Uwe Kress. Ich stamme aus einer Apotheker​ Familie im ländlichen Weserbergland und ​bin ​Rehapädagoge​. ​Ich betreibe Blogs ​zu ​verschiedenen Themen,  ​die ​Ihren Alltag erleichtern und zu Ihrem Wohlbefinden beitragen sollen. Mit ​Schädlingen und lästigen Insekten​ hatte ich immer wieder zu tun, in verschiedenen Landschaften Deutschlands wie auch auf Reisen. Bei ​der notwendigen Bekämpfung von Ungeziefer liegen mir ​​Natur- und Umweltschutz sehr am Herzen.

Wie nützlich finden Sie diesen Text?

Bitte auf einen Stern klicken zum Bewerten!

Tut uns leid, dass dir der Artikel nicht nützlich war.

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

>